Bild 19 Minimal 17

Willkommen in unserem Wein-Shop

  • Zweigelt Rosé 2021
    Lagen: Hedwighof und Hollabern
    Boden: humoser Schwarzerdeboden, teilweise stark mit Schotter durchzogen

     

    Lesedatum: Anfang September 2021
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, teils Saftabzug von der Rotweinmaische, teils sofortige Pressung

     

    Gärung: Spontanvergärung Edelstahl
    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: November 2021
    Alkohol: 12,9 % vol.
    Säure: 7,1 g/lt.
    Restsüße: 1 g/lt.
    Charakteristik: Zwiebelschalen-Rosa; Duft nach roten Beerenfrüchten; spritzig-charmant-fruchtbetonter Charakter am Gaumen, ein anregend zu trinkender Rosé

     

    Speiseempfehlung: Backhenderl, Lachs, Sommerwein.
    Reifepotential: 2026

     

  • Schilfwein 2017

    Sorte:                                     Sauvignon Blanc

     

    Lagen: Atriumweingarten

     

    Boden: Lössboden
    Lesedatum:

     

    Pressung:

     

    Anfang September

     

    Anfang Dezember

    Traubenverarbeitung: die 100% gesunden Trauben wurden sorgfältig auf Schilfmatten aufgelegt, um dort zu trocknen, Pressung der stark eingeschrumpften Trauben nach 3 Monaten

     

    Gärung:

     

    Ausbau:

     

    Flaschenfüllung:

    Spontanvergärung im Edelstahl

     

    100% Edelstahl

     

    Juli 2018

     

    Alkohol:

     

    11,5% vol.

     

    Säure:

    .

    5,9 g/lt.

     

    Restsüße:

     

    208,4 g/lt.

     

    Charakterisitk:

     

    Hellgelber Glanz; exotische Nase (Ananas, Maracuja); kernige und lebendige Struktur, gepaart mit großer Eleganz; extrem langer, fruchtbetonter Abgang

     

    Speiseempfehlung: Fruchtsalate und Sorbets, leichte (Biskuit-) Desserts
     
    Reifepotential: 2037
  • Schilfwein 2021

    SORTE Muskat Ottonel

    LAGE Hollabern

    BODEN Humoser Schwarzerde Boden, mit Schotter durchzogen

    LESEDATUM Mitte September 2021

    TRAUBENVERARBEITUNG Die 100% gesunden Trauben wurden sorgfältig auf Schilfmatten aufgelegt, um dort zu trocknen
    Pressung der stark eingeschrumpften Trauben nach 2 Monaten, Mitte November 2021

    GÄRUNG Spontanvergärung Edelstahl

    AUSBAU Edelstahl

    FLASCHENFÜLLUNG Ende Juli 2022

    ALKOHOL 12,0 % vol.

    SÄURE 5,9 g/lt.

    RESTSÜSSE 214,3 g/lt.

    CHARAKTERISTIK Edles strahlendes gold-gelb. Dunkle Würze. Reife exotische Honigmelone, kandierte Ananas und weiße Schokolade. Elegant und stoffig. Geprägt von einem animierenden Süß-Säure Spiel. Klingt lange und sanft aus.

    SPEISEEMPFEHLUNG Schokoladenfondue mit tropischen Früchten wie Ananas, Honigmelone, Kiwi. Grießflammerie mit karamelisierter Ananas.

    REIFEPOTENTIAL 2041

  • Riesling Beerenauslese 2021
    Lage: Gebling in Rohrendorf und Krems

     

    Boden: Konglomerat-Verwitterungsboden, Löss
    Lesedatum: 15. November 2021
    Traubenverarbeitung: Ganztraubenpressung

     

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank

     

    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: August 2022
    Alkohol: 11 % vol.
    Säure: 8,7 g/lt.
    Restsüße: 168 g/lt.
    Charakteristik: strahlend goldgelber Glanz; reife Nektarinen und Honig Aromatik in der Nase; am Gaumen kandierte Orangenzesten mit einem Hauch von Minze; cremig, elegantes Süß-Säure Spiel, geprägt von einer lebendigen Struktur mit sehr langem Abgang

     

    Speiseempfehlung: Desserts wie Crêpes Suzettes; französische Pfirsichtarte mit Orangenparfait und Minze

     

    Reifepotential: 2041
  • Astral Muskat Ottonel 2019
    unfiltriert, ungeschönt, ungeschwefelt!
    Lage: Hollabern
    Boden: humoser Schwarzerdeboden, mit Schotter durchzogen

     

    Lesedatum: Ende August 2019
    Traubenverarbeitung: Rebeln, 4 Tage Kaltmazeration, anschließendes Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung im 2500-l Eichenfass

     

    Ausbau: 12 Monate im großen Holzfass auf der Vollhefe, 1 Monat auf der Feinhefe

     

    Flaschenfüllung: Direkt von der Feinhefe im Oktober 2020 ohne jegliche Schönung und Filtration und ohne Zusatz von Schwefel

     

    Alkohol: 11,0 % vol.*
    Charakteristik:

     

     

     

     

    Trübes Stohgelb; blumig, Duft nach Rose, mit etwas Luft exotische Aromen, Litschi; am Gaumen vollmundig und mild, leichte Gerbstoffe spürbar; Muskat Ottonel wie er unserer Meinung nach sein sollte …

     

    Speiseempfehlung: Austern, Quiche mit Fenchel, Süßwasserfisch mit Sauce Tartar und Buttererdäpfel

     

    Reifepotential:

     

    2029

     

    *Dieser Wein wurde nicht als Qualitätswein eingereicht. Er würde den heutigen Anforderungen und Verständnis von Sortentypizität der amtlichen Verkoster nicht entsprechen. Bewusst wurde auf weitere Analysen des Weins verzichtet.

  • Fundamental Grüner Veltliner 2020
    unfiltriert, ungeschönt, ungeschwefelt!
    Lage: Wolfsgraben
    Boden: Löss, Konglomeratverwitterungsboden

     

    Lesedatum: Anfang Septmeber 2020
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortiges Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank

     

    Ausbau: malolaktische Gärung; Ausbau auf der Feinhefe, zweimaliger Abstich zur Klärung

     

    Flaschenfüllung: März 2022 ohne jegliche Schönung und Filtration und ohne Zusatz von Schwefel

     

    Alkohol: 13,0 % vol.*
    Charakteristik:

     

     

     

     

    messinggelb; Melone, Biskuit und mit etwas Atmung viel Pfeffer in der Nase;  am Gaumen vollmundig und mild, mit intensiv-mineralische Abgang; Grüner Veltliner einmal etwas anders…

     

    Speiseempfehlung: Gebeizter Lachs mit Senfsauce, Gekochte Rindfleischgerichte (Tafelspitz), Tiroler Bergkäse

     

    Reifepotential:

     

     

    2030

     

     

    *Dieser Wein wurde nicht als Qualitätswein eingereicht. Er würde den heutigen Anforderungen und Verständnis von Sortentypizität der amtlichen Verkoster nicht entsprechen. Bewusst wurde auf weitere Analysen des Weins verzichtet.

  • Diagonal Sauvignon Blanc 2018

     

    unfiltriert, ungeschönt, ungeschwefelt!
    Lage: Atriumweingarten
    Boden: Löss, Konglomeratfelsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Anfang September 2018
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, Mazeration über Nacht

     

    Gärung: Spontanvergärung im gebrauchten 500- und 225-lt.-Fass

     

    Ausbau: 14 Monate auf der Vollhefe ohne Schwefelgabe; malolaktische Gärung;

    4 Monate auf der Feinhefe

     

    Flaschenfüllung: Juli 2020 ohne jegliche Schönung und Filtration oder Schwefel

     

    Alkohol: 13,0 % vol.*
    Charakteristik:

     

     

     

     

    Intensives Goldgelb; Kokos, Maracuja, Quitte in der Nase, öffnet mit der Zeit mehr und offenbart ein reifes, exotisches Fruchtspiel, unterlegt durch sanften Holzeinfluss; am Gaumen animierend und cremig; extrem langer, von Frucht uns Säure getragener Abgang.

     

    Speiseempfehlung: Currygerichte, knusprige Ente, Krustentier-Terrine mit Mango-Gelee
    Reifepotential:

     

     

    2035

     

     

    *Dieser Wein wurde nicht als Qualitätswein eingereicht. Er würde den heutigen Anforderungen und Verständnis von Sortentypizität der amtlichen Verkoster nicht entsprechen. Bewusst wurde auf weitere Analysen des Weins verzichtet.

  • Minimal Grüner Veltliner 2017
    unfiltriert, ungeschönt, ungeschwefelt!
    Lage: Schnabel, südlich exponierte Terrassen in Kessellage
    Boden: Löss, Konglomeratfelsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Ende September 2017
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortiges Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung im gebrauchten 500- und 225-lt.-Fass

     

    Ausbau: 14 Monate auf der Vollhefe ohne Schwefelgabe; malolaktische Gärung;

    4 Monate auf der Feinhefe

     

    Flaschenfüllung: Im Juni 2019 ohne jegliche Schönung und Filtration oder Schwefel

     

    Alkohol: 13,5 % vol.*
    Charakteristik:

     

     

     

     

    intensives Goldgelb; anfangs etwas verschlossene Nase – brauch Luft! Eröffnet mit etwas Atmung Aromen von exotischen Früchten und Karamell; zeigt sich am Gaumen vollmundig und cremig mit starker mineralischer Prägung; ein voluminöser und doch eleganter Wein, der mit extrem langem Nachhall ausgestattet ist

     

    Speiseempfehlung: Kräftige Fleischgerichte mit Saucen, z.B. Kalbssteak

     

    Reifepotential: 2027

    Dieser Wein wurde nicht als Qualitätswein eingereicht. Er würde den heutigen Anforderungen und Verständnis von Sortentypizität der             amtlichen Verkoster nicht entsprechen. Bewusst wurde auf weitere Analysen des Weins verzichtet.

Wir versenden ausschließlich an Kunden in Österreich und Deutschland.  

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs ab € 150,– 
Versandkostenfreie Lieferung nach Deutschland ab € 300,– 

Mindestbestellmenge: 6 Flaschen