Bild 19 Minimal 17

Willkommen in unserem Wein-Shop

  • Grüner Veltliner Ried Gebling 2018 Erste Lage
    Lagen: Kremser Gebling, südlich exponierte Terrassen

     

    Boden: Löss, teilweise massive Konglomerat-Felsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Mitte September 2018
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortige Pressung

     

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank

     

     

    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: 14. August 2019
    Alkohol: 13 % vol.
    Säure: 4,2 g./l.
    Restsüße: 1,0 g./l.
    Charakteristik: mittleres Grüngelb; sanfte Wiesenkräuter mit feinem Apfel in der Nase; am Gaumen saftig, tropische Nuancen gepaart mit cremiger Eleganz; langer, mineralischer Abgang

     

    Speiseempfehlung: Fischgerichte mit feinwürzigen Saucen
    Reifepotential: 2029
  • Grüner Veltliner Ried Gebling 2020 Erste Lage
    Lagen: Kremser Gebling, südlich exponierte Terrassen

     

    Boden: Löss, teilweise massive Konglomerat-Felsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Mitte September 2020
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortige Pressung

     

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank

     

     

    Ausbau: Edelstahl, 8 Monate auf Feinhefe
    Flaschenfüllung: August 2021
    Alkohol: 13 % vol.
    Säure: 4,0 g./l.
    Restsüße: 1,0 g./l.
    Charakteristik: mittleres Grüngelb; sanfte Wiesenkräuter mit feinem Apfel in der Nase; am Gaumen saftig, tropische Nuancen gepaart mit cremiger Eleganz; langer, mineralischer Abgang

     

    Speiseempfehlung: Fischgerichte mit feinwürzigen Saucen
    Reifepotential: 2030
  • Grüner Veltliner Ried Gebling 2021 Erste Lage
    Lagen: Kremser Gebling, südlich exponierte Terrassen

     

    Boden: Löss, teilweise massive Konglomerat-Felsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Mitte September 2021
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortige Pressung

     

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank

     

     

    Ausbau: Edelstahl, 8 Monate auf Feinhefe
    Flaschenfüllung: August 2022
    Alkohol: 13 % vol.
    Säure: 4,2 g./l.
    Restsüße: 1,2 g./l.
    Charakteristik: mittleres Grüngelb; sanfte Wiesenkräuter mit feinem Apfel in der Nase; am Gaumen saftig, tropische Nuancen gepaart mit cremiger Eleganz; langer, mineralischer Abgang

     

    Speiseempfehlung: Fischgerichte mit feinwürzigen Saucen
    Reifepotential: 2031
  • Grüner Veltliner von den Terrassen 2021
    Lagen: Eine Selektion aus unseren – größtenteils südlich exponierten –

    Terrassenweingärten im Rohrendorfer und Kremser Gemeindegebiet

     

    Boden: Löss, etwas Konglomerat im Unterboden

     

    Lesedatum: Anfang September 2021
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortiges Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung Edelstahl
    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: Februar 2022
    Alkohol: 12,5 % vol.
    Säure: 6 g/lt.
    Restsüße: 1 g/lt.
    Charakteristik: grüngelber Glanz; Grapefruit- und Würze-Aromatik; am Gaumen anregend-mineralisch, mit einer Synergie aus Frucht und Würze; langer seidiger Nachhall

     

    Speiseempfehlung: kalte Vorspeisen oder Fisch natur – oder einfach solo

     

    Reifepotential: 2028
  • Minimal Grüner Veltliner 2017
    unfiltriert, ungeschönt, ungeschwefelt!
    Lage: Schnabel, südlich exponierte Terrassen in Kessellage
    Boden: Löss, Konglomeratfelsen im Untergrund

     

    Lesedatum: Ende September 2017
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortiges Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung im gebrauchten 500- und 225-lt.-Fass

     

    Ausbau: 14 Monate auf der Vollhefe ohne Schwefelgabe; malolaktische Gärung;

    4 Monate auf der Feinhefe

     

    Flaschenfüllung: Im Juni 2019 ohne jegliche Schönung und Filtration oder Schwefel

     

    Alkohol: 13,5 % vol.*
    Charakteristik:

     

     

     

     

    intensives Goldgelb; anfangs etwas verschlossene Nase – brauch Luft! Eröffnet mit etwas Atmung Aromen von exotischen Früchten und Karamell; zeigt sich am Gaumen vollmundig und cremig mit starker mineralischer Prägung; ein voluminöser und doch eleganter Wein, der mit extrem langem Nachhall ausgestattet ist

     

    Speiseempfehlung: Kräftige Fleischgerichte mit Saucen, z.B. Kalbssteak

     

    Reifepotential: 2027

    Dieser Wein wurde nicht als Qualitätswein eingereicht. Er würde den heutigen Anforderungen und Verständnis von Sortentypizität der             amtlichen Verkoster nicht entsprechen. Bewusst wurde auf weitere Analysen des Weins verzichtet.

  • Riesling Ried Gebling 2020 Erste Lage

    Lagen: Gebling in Rohrendorf und Krems

    Boden: Konglomerat-Verwitterungsboden, Löss

    Lesedatum: Ende September 2020
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, Mazeration über Nacht, Pressung am nächsten Morgen

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank
    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: August 2021
    Alkohol: 13 % vol.
    Säure: 4,4 g/lt.
    Restsüße: 1,2 g/lt.
    Charakteristik: Sattes Strohgelb; mit Blütenhonig unterlegter Duft nach weißem Pfirsich; am Gaumen elegante Zitrus- und Pfirsichnoten, Balance und ausgeprägter, mineralischer Tiefgang; ein Wein mit großem Lagerpotential

    Speiseempfehlung: Forelle, Saibling und Zander aus der Pfanne

    Reifepotential: 2040

     

  • Riesling Ried Gebling 2021 Erste Lage

    Lagen: Gebling in Rohrendorf und Krems

    Boden: Konglomerat-Verwitterungsboden, Löss

    Lesedatum: Ende September 2021
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, Mazeration über Nacht, Pressung am nächsten Morgen

    Gärung: Spontanvergärung im Edelstahltank
    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: August 2022
    Alkohol: 13 % vol.
    Säure: 4,7 g/lt.
    Restsüße: 1,3 g/lt.
    Charakteristik: Sattes Strohgelb; mit Blütenhonig unterlegter Duft nach weißem Pfirsich; am Gaumen elegante Zitrus- und Pfirsichnoten, Balance und ausgeprägter, mineralischer Tiefgang; ein Wein mit großem Lagerpotential

    Speiseempfehlung: Forelle, Saibling und Zander aus der Pfanne

    Reifepotential: 2041

     

  • Chardonnay Ried Gebling 2020
    Lagen: Rohrendorfer Gebling

     

    Boden: Kalkreicher Konglomerat- Verwitterungsboden

     

    Lesedatum: September 2020
    Traubenverarbeitung: Rebeln und Maischen, sofortiges Pressen

     

    Gärung: Spontanvergärung Edelstahl
    Ausbau: Edelstahl
    Flaschenfüllung: Februar 2021
    Alkohol: 12,5 % vol.
    Säure: 5,5 g/lt.
    Restsüße: 1,0 g/lt.
    Charakteristik: strahlend grüngelber Glanz; Duft nach frischen Äpfeln; am Gaumen Synergie von Eleganz und Frucht; straffer und mineralisch-langer Abgang

     

    Speiseempfehlung: Geflügel und Fisch, Meeresfrüchte

     

    Reifepotential: 2030

Wir versenden ausschließlich an Kunden in Österreich und Deutschland.  

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs ab € 150,– 
Versandkostenfreie Lieferung nach Deutschland ab € 300,– 

Mindestbestellmenge: 6 Flaschen