APETLON at Lake Neusiedl (Burgenland)

Mit nur 114 Metern Seehöhe ist Apetlon der tiefstgelegene Punkt Österreichs, gleichzeitig zählt die Region die meisten Sonnentage des Landes. Darüber hinaus beeinflusst der Neusiedlersee das Klima dieser Zone, hier gedeihen auch viele Obst- und Gemüsesorten aus dem mediterranen Raum. Diese
idealen Voraussetzungen für den Anbau vor allem von Rot- und Süßweinen haben auch schon die Vorfahren von Nikolaus Moser erkannt. Die Familie Moser bewirtschaftet seit 1960 Weingärten in Apetlon.

 

Die Böden bestehen aus tiefgründiger Schwarzerde, die teils stark mit Schotter durchzogen ist. Dieser sorgt für zusätzliche Strahlungswärme nach Sonnenuntergang. Kennzeichnend für alle Lagen ist der hohe Humusanteil. Flach oder nur mit leichten Bodenwellen präsentieren sich die 27 ha Weingärten des Gutes, die neben der mit Abstand wichtigsten Sorte – dem Zweigelt – auch Cabernet Sauvignon und Merlot aufweisen. Aus Weißburgunder, Muskat Ottonen und Sämling 88 (Scheurebe) werden jäehrlich sowohl trockene Weißweine als auch süße Prädikatsweine gewonnen. Sämtliche Trauben werden unmittelbar nach der Lese nach Rohrendorf transportiert, wo der Ausbau der Weine bis zur Flaschenfüllung erfolgt.

 

 

Hedwighof

14 ha. 1970 mit Zweigelt ausgepflanzt, bieten diese heutzutage das Traubenmaterial für den Zweigelt
„Große Reserve“. Die teilweise salzigen Böden sind mit Zweigelt, Cabernet Sauvignon und Merlot bepflanzt – die Weine zeigen oft eine feine salzige Note. Nur Hedwighof hat sich als Bezeichnung für den klassischen Zweigelt eingebürgert, alle anderen Weine sind ohne Lagenbezeichnung.

 

 

 

Hollabern

10 ha. Seit Mitte der 90er Jahre hat das Weingut Sepp Moser diese Weingärten von der Pfarre Apetlon gepachtet und mit Zweigelt, Merlot, Chardonnay und Muskat Ottonen bepflanzt.

 

 

 

Fuchsenloch

3 ha. Die Lage Fuchsenloch gilt als die beste im Apetloner Gemeindegebiet. Seit 2003 werden dort Pacht- und Eigenflächen bewirtschaftet, mit Cabernet Sauvignon, Weißburgunder und Sämling bestockt. Die Struktur und Vielschichtigkeit der Böden sorgt hier für die hohe Qualität der Trauben.

 

AustriaEnglish
륤ȥ ؔ2017
륤ȥ Хå
륤ȥ Хå˚
륤ȥ Lؔ˚
륤ȥ ؔ
륤ȥ Хå
륤ȥ Хå Ʒ
륤ȥ ؔ ǥ`
륤ȥ Хå
륤ȥ Lؔ
륤ȥ ؔ ǥ` ˚
륤ȥ Lؔ
륤ȥ ӥͥХå
륤ȥ ؔ
륤ȥ Lؔ
륤ȥ Хå
륤ȥ Хå ؜
륤ȥ Lؔ؜
륤ȥ Хå ͨ؜
륤ȥ ؔ